Freitag, 7. November 2008

Socken, Socken, Socken

Nachdem meine Suche im Hugendubel nach schönen Sockenstrickbüchern erfolglos war, habe ich mich dazu entschieden, eine Bestellung bei amazon aufzugeben. Da der deutsche Strickmarkt nicht soviel her gibt, habe ich englische Bücher bestellt. Soeben sind sie in mein Büro geflattert:


"Knitting Vintage Socks" (Nancy Bush) wurde mir von der lieben Mel empfohlen. Besonders toll finde ich, dass es von außen einen festen Einband hat, von innen jedoch wie ein Ringbuch gemacht ist. Das erleichtert die Strickerei ungemein, da die Seiten nicht immer wieder zuklappen, wie es oft bei "normalen" Büchern der Fall ist. Ich kann es kaum erwarten, das erste Paar Socken anzuschlagen.


An "The little box of socks" (Charlene Schurch, Beth Parrot) gefallen mir die praktischen Karten, auf denen die Anleitungen für die Socken stehen. Sehr praktisch für unterwegs, da man kein komplettes Buch mit sich umher schleppen muss, sondern die Anleitungskarte nach Wahl einfach aus der Box heraus nehmen und in die Handtasche packen kann.

Kommentare:

mel hat gesagt…

ich bin wirklich gespannt, wie's dir mit vintage socks geht :) ich empfehle übrigens, dir vorher mal den ganzen theorie-teil durchzulesen. da lernt man echt wertvolles *find*

das zweite kenn ich garnicht, dazu erwarte ich mir eine rezension von dir x)

aelva hat gesagt…

ich finde das vintage socks buch echt toll - gerade auch wegen dem theorieteil zu beginn.

die sockenkarten nehm ich dann, wenn ich sockenprofi bin (*hoff*) und überall udn ständig socken stricke :-)